Tag 6 – Von Scarborough bis Kingston upon Hull

6b

Wie sagte C3PO in “Die Rückkehr der Jedi-Ritter” so schön: “Here we go again!”
So machten Camilla und ich uns auch auf Richtung Dusche in Kingston. Ich fuhr erst gegen 11Uhr los. Das sollte doch zu machen sein die 75Km bis 18Uhr anzureißen, oder? Naja gestern hatte ich aufgrund der Berge für eine ähnlich lange Strecke gute 7 Stunden gebraucht (Pausen nicht mitgerechnet!). Aber die Aussage meines Nachbarn von gestern hatten sich bewahrheitet. Auch wenn kurz nach Scarborough noch einige 25prozentige Aufstiege kamen, war die Strecke durchweg gut fahrbar und dazu noch asphaltiert. Außerdem ging die Straße nach dem beschwerlichen Aufstieg, im Gegensatz zu gestern nicht rasant wieder runter (Erinnerung: Einmal erreichte ich ohne zu treten und mit leichtem Bremsen mal eben 62 Km/h), sondern fielen lange ab, so dass ich fast 3 Km entspannt 30 Km/h fahren konnte, ohne treten zu müssen. So legte ich 2 längere Pausen in Flixton und Hornsea ein und ließ es mir gut gehen mit Brötchen, Bananen und Schoki. Danach ging es auf sie Route 65 nach Kingston und auch bald hatte ich den Regen wieder. Also Klamotten wieder raus und ab zum Krankenhaus, wo ich Patrick treffen sollte. Ich hatte vor der Reise über den St. Pauli Fanclub Yorkshire Kontakt mit ihm hergestellt und er empfing mich königlich. Nach der ersten Dusche nach 6Tagen war als ich frisch und wohl duftend wieder aus dem Badezimmer kam, der Kaffee bereitet, wenig später das Abendessen und als Nachtisch das eiskalte Bier. Nach Uploads der ersten Tour Bilder auf der Bike4Rights Facebookseite, kam der gemütliche Teil des Abends mit Gespräche über die Tour, Rugby und Fussball. Komisch dass Amnesty Gruppen nie auf meine Anfragen antworten und St. Pauli Fans darüber hinaus noch so derbe gastfreundlich sind. Letztes Jahr Fredrik aus Göteborg (dessen T-Shirt ich auf der Tour mit Stolz und Dankbarkeit trage), dieses Jahr Patrick aus Yorkshire!
YNWA – WW!
:-)

Hörbuch des Tages: Die (auch wenn sie gut zu fahren war, dann doch aber) eintönige Strecke war willkommen für ein längeres Hörbuch. Meine Wahl fiel heute auf: “Der Kampf um Troja”.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *