Tag 5 – Von Redcar nach Scarborough

5d

Als ich mich fertig machte, gingen schon wieder die ersten Tropfen nieder. Aber, Gott sei’s getrommelt, dauerte der Schauer nicht lange und es ging Richtung Saltburn. Dort angekommen, fuhr ich durch die Gassen und bewunderte die Läden vom Organic- bis zum Church-Shop (WTF!?). Zuvor ging es durch eine Kleingartenkolonie, wo ich die regelrechten Felder vom selbst gezogenem Gemüse bewunderte. Wenig später war das Route 1 Schild dann in Richtung eines bestimmt 25prozentig aufsteigenden Kiesberges gerichtet. Ich habe ja aufgehört mich über die Routenführung des NSCR aufzuregen. DU willst, dass ich DA mit nem Fahrrad und 20Kg Gepäck raufsteige?!?!? Kannst du haben, Sackgesicht! Nur leider nahm das die Strecke persönlich und bestrafte mich mit dem “North-York-Äquivalent” der schottischen Highlands! Stunden und Stunden schob ich Camilla, Stein- und Kieswege und Schafsweiden hinauf. Wurde dafür aber mit großartigen Ausblicken und mit dem kleinen verschlafenen Örtchen Staithes bei wieder bestem Wetter belohnt. Dennoch wollte ich etwas Zeit gutmachen und nahm die A174 als Abkürzung, um auch mal wieder Fahrrad zu fahren und nicht nur zu schieben! Letzteres musste ich in extremer Form nämlich machen, um aus Staithes wieder raus zukommen. Danach noch in Whitby ne Mittagspause gemacht und ganz böse gewesen, indem ich meine Zähne auf die Probe gestellt hatte und Winegums kaufte…. Alle Zähne sind noch am selben Ort. Robin Hoods Bay ist irgendwie an mir vorbeigegangen, dafür erreichte ich nach einer Stock und Steinfahrt auf der (Trail-) Route 1 dann schließlich Scarborough. Diverse MTBler schüttelten entweder mit dem Kopf oder sprachen mir ihre Bewunderung aus, als sie mich sahen, wie ich da längs bretterte…. oder sagten, ich wäre der verrücktes Radfahrer den sie je gesehen haben (weil Gepäck und Huhn ;-) ).
In Scarborough baute ich mein Zelt direkt an einer abgelegenen Seite eines öffentlichen Parks auf. Doch ich hatte auch Nachbarn: Leicht betrunkene aber freundliche Männer, die glaube ich nicht freiwillig auch hier zelten…. Mmmhhhhhh.
Naja, auf alle Fälle, sagte der eine, dass es bis Kingston upon Hull ziemlich flach sei. Dort werde ich morgen Patrick vom FCSP Yorkshire treffen und ne Dusche schnorren. – Die erste seit 5 Tagen! ;-)

Song des Tages: Eigentlich aus aktuellen Anlass: The Mountain Song von Jane’s Addiction, aber heute war Foo-Day auf meinem MP3 Player: “Best of you” von den Foo Fighters.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *