Tag 24 – Von Almön bis nach Göteborg

23-04

Nachdem ich gestern im TV-Raum des Campingplatzes meinen Blog geschrieben hatte, ging ich zu meinem Zelt zurück und -zack-bum- traf ich erneut freundliche Menschen aus der Heimat! Mit einem bayrischen und einem baden-würtenbergischen Pärchen verbrachte ich den Abend. Dabei redeten wir nicht nur über echt wichtige Themen, sondern brachten auch verbale Stilblüten hervor wie: “-50 erste Dates-?! Ich dachte wir reden über einen anspruchsvollen Film!” oder “Ich esse nicht jeden Tag Fleisch … nur Wurst!”. War ein super Abend!
Danke an Verena + Paddy und Vanessa + Raphael (mit ph ;-)
Am heutigen Morgen machte ich mal einen auf ganz entspannt. Zwar wachte ich wie gewohnt um 7Uhr auf, aber die Hummeln im Hintern hatte meine netten Nachbarn. Nachdem alle ausgeflogenen waren, machte ich mir Frühstück und es mir danach wieder im Zelt bequem. Dann döste ich erneut weg und als ich wieder aufwachte hatte sich Verenas Einschätzung zu 100% bestätigt: Der graue Himmel riss auf und die Sonne war wieder zu sehen. Als es im Zelt zu heiß wurde, machte auch ich mich fertig, machte mir in Hobbitmanier mein zweites Frühstück und mich dann erst um halb 2 auf nach Göteborg. Die Reise war eine rasante. Zwar waren Uch hier einige Hügel zu finden und der Gegenwind der letzten Tage setzte mir schwer zu, dennoch war die Strecke überwiegend eben und verkehrsarm. So schoss ich wie ein Blitz Richtung Göteborg und hatte schon nach 2 Stunden 43Km auf dem Tacho. Dann gab ich Fredrik vom Fc St. Pauli Fanclub Göteborg die letztw Vorwarnung meines Eintreffens und kurze Zeit später war ich auch schon da. Zu verdanken habe ich das auch dem super Fahrradwegen und Beschilderungen in der Stadt. Super! Nicht minder super, war die Gastfreundschaft von Fredrik, der mir nach einer Dusche gleich das erste Astra (!) kredenzte. Er hatte noch eine Kiste von dem Hamburgbesuch vor 2 Wochen im Haus. Meine vorangegangene Kontaktperson Elvis brachte dann in seiner Pause noch prompt ein kleines Geschenk für mich vorbei: Ein offizielles FCSt.Pauli Göteborg T-Shirt! Überwältigt von soviel Herzlichkeit ging es dann ab zum Essen im Stammrestaurant von Fredrik, wo natUrlich alles auf meine Rechnung ging. Pappsatt ging es dann wieder zurück in die Wohnung, wo wir dann noch redeten, bis uns die Augen zuvielen.
Morgen ist er dann (höchstwahrscheinlich) da: Der letzte Tag zur Vollendung der offiziellen Route. Die Reise wird noch ein paar Tage länger dauern, da ich von Varberg aus wieder nach Göteborg fahre, um von dort die Fähre nach Kiel zu nehmen, dort Freunde besuche und dann die Reise mit der Ankunft in good ol’ Hamburg abschließen werde. Toi, toi, toi!
Noch 100 Kilometer auf dem NSCR bis nach Varberg!!!

Tageskilometer: 65,31
Nettozeit: 3:23 Std.
Song des Tages: “Song 2″ von Blur. Ich liege 1:0 vorne. Jetzt muss ich die Sache nur noch über die Zeit bringen!

2 comments

  1. Madeleine says:

    Wie aufregend!!!! Der countdown läuft! Toi, toi, toi weiterhin!!!:-* freu mich auf dich!!!!!!!

  2. [...] 22: Von Fredrikstad bis Hamburgsund Tag 23: Von Hamburgsund bis nach Almön Tag 24: Von Almön bis nach Göteborg Tag 25: Von Göteborg bis zur Ziellinie in [...]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *